Philosophie der Nutzlosigkeit

In unserer Gesellschaft muss immer alles einen Nutzen haben. Menschen sind so mit ihrer Aufgabe identifiziert, dass der Verlust des Jobs einem Identitätsverlust gleicht. Dabei ist man keinesfalls wertlos nur weil man keine Arbeit hat.

Viel wichtiger sind Lebensfreude, die Übereinstimmung mit der eigenen Natur, das Freisein von gesellschaftlichen Zwängen und die Unabhängigkeit von der Bestätigung anderer. Allein durch seine Gelassenheit und Heiterkeit gibt man seiner Umwelt eine ganze Menge.

Die Frage: Wie komme ich an diesen Punkte? Die Philosophie der Nutzlosigkeit ist perfekt, um sich von der Welt zu befreien. Die Nutzlosigkeit hilft dabei sich von der weltlichen Betriebsamkeit freizumachen und zum Wesentlichen zurück zu kehren.

Wundervolle Ideen:

  • Spazieren im Wald
  • In einer Wiese die Wolken beobachten
  • Dösen auf der Terrasse

Denken Sie nicht immer darüber nach, wie Sie in das gesellschaftliche Gefüge passen. Lassen Sie es los, was andere von Ihnen und Ihrem Tun denken. Viel wichtiger ist, dass Sie den Dingen, die Sie wirklich interessieren, Zeit schenken.

So gewinnen Sie ganz einfach an Heiterkeit & Gelassenheit. Zusätzlich gibt es nichts Entspannenderes als die Philosophie der Nutzlosigkeit!

Post navigation